SARONIDA

SARONIDA 2018-10-16T17:14:41+03:00

Saronida ist die kleinste Gemeindeeinheit der Gemeinde Saronikos, sie liegt etwa 18 km von Kalyvia entfernt und wird quasi von den geografischen Regionen Lagonissi und Anavyssos „eingeengt“.

In der Antike, während der Periode des Kleisthenes, war sie Teil der Region der attischen Gemeinde von Ägialia und wird nördlich vom Olymp von Lavrion geschützt. Das Gebiet, das früher als „Pefka Giourda“ bekannt war, wurde im Jahr 1965 in „Saronis“ umbenannt. Ein bevorzugter Badeort von Attika, der sich im Laufe der Jahre zum ständigen Wohnsitz vieler Einwohner entwickelt hat, der durch das milde mediterrane Klima verwöhnt wird. Mit Blick auf das Meer und die Steigung des Olymps von Lavrion, ist sie wie ein natürlicher Balkon des attischen Landes gelegen. Die moderne Straßenplanung, die nah gelegenen Strände, fast zu „Füßen“ der Residenzstadt, ihre historischen Schießtürme, die noch Erinnerungen an anderen Zeiten wecken und der entzückende Wanderweg entlang der Küste (einer der schönsten Vorstadt-Wanderwege in Griechenland) sind die Haupt-Sehenswürdigkeiten eines Ortes, der sich im Laufe der Zeit immerzu weiterentwickelt. Heute wird Saronida von annähernd 3.000 Einwohnern bewohnt.