KOUVARAS

KOUVARAS 2018-02-17T20:24:59+00:00

Kouvaras bildet die nördlichste Einheit der Gemeinde Saronikos, dessen Gebiete an die Ägäis angrenzen. In der Antike hieß sie Potamios von Attika. Heute besteht sie aus einer malerischen attischen Siedlung zwischen Mesogia und Lavrion (Kouvaras) und der modernen Siedlung von Peta. Diese Gemeindeeinheit beherbergt eine der letzten großen grünen Lungen von Attika, den 20 Quadratkilometer großen schönen Wald von Kouvaras. Er liegt nur 5 km von Kalyvia, der Hauptstadt der Gemeinde, und 38 km vom Zentrum Athens entfernt. Die schönen Dörfer sind von sieben bewachsenen Hügeln mit der wilden Morphologie von Mesogia zwischen den Bergen Merenda (Ämatoriza) und dem Berg Pani eingekesselt.

Sie werden durch die Schnellstraße nach Lavrio (Leoforos Lavriou) mit den benachbarten Städten und mit Athen verbunden und die geplante Verlängerung der Straßenbahnlinie wird der Region einen leichteren Zugang zu den öffentlichen Verkehrsmitteln ermöglichen. Die wunderschöne grüne Landschaft mit ihrem herrlichem Blick und ihren natürlichen Waldwegen, den byzantinischen Kirchen mit Meisterwerken der Heiligenbildmalerei und den verstreuten Klöster sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Region. Heute liegt die Gesamtbevölkerung von Kouvaras bei 2.000 Einwohnern.